Jitsi

Mit Jitsi betreiben wir zur Zeit testweise provisorische „Video-Büros“. Bevor wir das System kommerziell bedienen (z.B. Hosting) möchten wir das Ergebnis dieser Tests abwarten.

Das System ist jedenfalls sehr handlich für kleinere Gruppen (max. 5-6). Bei mehr Teilnehmern haben wir Performance-Probleme festgestellt.

Um wirklich sicher zu sein, sollte man Jitsi allerdings selbst hosten. Das tun wir bisher nicht. Auch hierzu laufen derzeit Tests, die auf den ersten Blick zu einer etwas höheren Stabilität führen als beim öffentlichen Angebot.

best practice:

Die „Video-Büros“ der TEAM inhalt.com – Geschäftsstelle nutzen wir ähnlich wie eine ganz normale Bürotür. Wir laden uns gegenseitig in unsere „Büros“ ein – und können auf die Art ähnlich unkompliziert zusammenarbeiten wie auf einem echten Büroflur.

Gelegentlich signalisieren wir uns gegenseitig, dass wir ansprechbar sind, indem wir die Konferenz öffnen und dann einfach weiterarbeiten. Die Last auf dem Netz ist in dem Moment minimal, weil wir die Kamera und das Mikro natürlich abgeschaltet lassen.

Dann arbeiten wir ganz normal weiter und sind für jeden der den Raum betritt zunächst nicht sichtbar und nicht hörbar. Aber wer reinkommt ruft „Klopf Klopf“ – und dann schalten wir uns zusammen.

Testen?

https://conf1.inhalt.com/