Gesellschaft verändert sich. Arbeit auch!

Was ist TRIZ?

TRIZ ist die Abkürzung für eine russische Bezeichnung: „теория решения изобретательских задач“ (Teoria reschenija isobretatjelskich sadatsch). Sinngemäß geht es um eine „Denk-Methode“ mit der Probleme in Entwicklungsprozessen bearbeitet werden können – die „Theorie vom erfinderischen Probleme lösen„.

Das Bild stellt den „Denkweg“ mit TRIZ dar. Es handelt sich um eine unveränderte Version einer Grafik aus dem deutschen Wikipedia-Artikel über TRIZ (Urheberrecht: Thomas Hofmann).

39 Parameter und 40 innovative Prinzipien

Grob erklärt stehen 39 Parameter miteinander in Konkurrenz und führen so zu Dilemmata. Beispiel: Ein Teil muss möglichst stabil (schwer) sein – und gleichzeitig möglichst schnell – oder ein Teil muss möglichst leicht aber auch möglichst groß sein u.s.w.

TRIZ stellt 40 sogenannte innovative Prinzipien zur Verfügung mit denen sich diese Dilemmata auflösen lassen. Eine Matrix nennt pro möglichem Dilemma 3-5 dieser innovativen Prinzipien mit denen sich dieses Dilemma mit der höchstmöglichen Wahrscheinlichkeit lösen lässt. Diese Vorschlägen basieren auf der Auswertung von zigtausend technischen Lösungen und können helfen schneller zu den richtigen Denkansätzen zu kommen um technsiche Probleme zu lösen.

Think Tank

Das Format mit dem wir Ihnen diese interessante Methode beibringen ist relativ einfach. Nach einer Einführung die circa 1 Stunde dauert fangen wir an, an konkreten Themen Ihrer Projektleiter und Entwickler zu arbeiten.


Wir tasten uns einerseits an die Methode heran …
und andererseits lösen wir vielleicht gleich ein paar konkrete Probleme.

Menü schließen